Real & Barça versetzen Spanien in Aufruhr | Reds-Spielern winkt Riesen-Prämie

Das Pokal-Aus von Real Madrid und vom FC Barcelona erschüttert ganz Spanien, das Portemonnaie der Spieler des FC Liverpool wird im Falle eines Premier League-Gewinns noch dicker und in Frankreich machen die Gehälter der Ligue 1-Stars die Runde. FT präsentiert die Presseschau.

live
Real & Barça versetzen Spanien in Aufruhr | Reds-Spielern winkt Riesen-Prämie
Real & Barça versetzen Spanien in Aufruhr | Reds-Spielern winkt Riesen-Prämie ©Maxppp

K.O.PA

Die beiden Giganten des spanischen Fußballs sorgen für negative Schlagzeilen: Sowohl Real Madrid als auch der FC Barcelona haben ihr gestriges Pokalspiel gegen den vermeintlichen Underdog verloren. Die Katalanen mussten sich Athletic Bilbao kurz vor Schluss mit 0:1 geschlagen geben, während Real Sociedad mit einem 4:3-Sieg im Santiago Bernabéu triumphierte. „K.O.PA“ titelt die ‚Mundo Deportivo‘. Für die ‚Sport‘ war es eine „grausame“ Niederlage für die Blaugrana, während Real Madrid im eigenen Stadion „baden geht“. Ausgerechnet Martin Ödegaard (21), eine Leihgabe der Königlichen, leitete mit seinem Treffer den Sieg der Basken ein.

Unter der Anzeige geht's weiter

Ansporn für den Titelgewinn

Der FC Liverpool steuert ohne Umwege auf den ersten Premier League-Titel seit 30 Jahren zu. Die Reds sind im englischen Oberhaus seit mehr als einem Jahr ungeschlagen. Das Team von Jürgen Klopp eilt von Sieg zu Sieg: 24 von 25 Spielen entschied der amtierende Champions League-Sieger bislang für sich. Es ist eine außergewöhnliche Saison, in der die Spieler des FC Liverpool mit einer lukrativen Geldprämie belohnt werden könnten. Die ‚Daily Mail‘ berichtet, dass die Akteure der Meistermannschaft rund fünf Millionen Euro unter sich aufteilen werden. Einzige Voraussetzung: In der Liga muss man zu mindestens einem Einsatz gekommen sein.

Die Spitzenreiter der Ligue 1-Saläre

In der heutigen Ausgabe enthüllt die ‚L'Équipe‘ die Spieler mit den höchsten Gehältern der französischen Liga. Es dürfte wohl keine große Überraschung sein, dass Paris St. Germain auch in diesem Ranking dominiert. So nimmt der Brasilianer Neymar den ersten Platz ein. Der 28-jährige Brasilianer erhält ein Jahressalär von rund 36 Millionen Euro. Kylian Mbappé (21) verdient etwa 23 Millionen Euro und rangiert hinter Neymar. PSG-Kapitän Thiago Silva (35) befindet sich mit seinem Jahresgehalt von rund 18 Millionen Euro auf Platz drei. Den ersten Spieler, der nicht beim französischen Hauptstadt unter Vertrag steht, findet man mit Wissam Ben Yedder erst auf dem zwölften Platz. Rund 7,8 Millionen Euro verdient der 29-Jährige jährlich.

Weitere Infos

Kommentare