Medien: Gladbach denkt an Kovac

Niko Kovac ist nur wenige Wochen nach seinem Aus in Monaco schon wieder ein gefragter Mann. Unter anderem Gladbach soll dran sein.

Niko Kovac war seit Sommer 2020 Trainer in Monaco
Niko Kovac war seit Sommer 2020 Trainer in Monaco ©Maxppp

Bei sieben der vergangenen neun Pflichtspiele ging Borussia Mönchengladbach als Verlierer vom Platz, hat in der Liga nur noch drei Punkte Vorsprung auf die Abstiegszone. Trainer Adi Hütter soll bei den kommenden beiden Partien gegen Arminia Bielefeld (5. Februar) und den FC Augsburg (12. Februar) weiter die Verantwortung tragen.

Unter der Anzeige geht's weiter

Gehen die Fohlen auch hier leer aus, droht der Rauswurf. Einem Bericht der ‚Bild‘ zufolge denkt man hinter den Kulissen über einen entsprechenden „Notfallplan“ nach. Bei einem Hütter-Aus soll Niko Kovac ein möglicher Nachfolge-Kandidat sein.

Der 50-Jährige musste Anfang des Jahres bei der AS Monaco gehen, will eigentlich noch eine Pause einlegen. Anfragen sollen Kovac laut ‚Bild‘ aus der Bundesliga, dem Ausland und von zwei Nationalmannschaften vorliegen. Nach FT-Infos hat auch Hertha BSC den ehemaligen Berlin-Profi im Visier, allerdings erst für die neue Saison.

Weitere Infos

Kommentare