Santos Borré weckt Begehrlichkeiten in Europa

Rafael Santos Borré (l.) im Einsatz für River Plate
Rafael Santos Borré (l.) im Einsatz für River Plate ©Maxppp

Der FC Porto hat offenbar Verantwortliche nach Argentinien gesendet, um Rafael Santos Borré von River Plate zu verpflichten. Wie ‚A Bola‘ berichtet, soll der umworbene Mittelstürmer zur kommenden Saison unter Vertrag genommen werden. Dann ist der 25-Jährige ablösefrei, da sein aktueller Kontrakt zum Saisonende ausläuft. Angebote von Grêmio Porto Alegre und Palmeiras São Paulo lehnte der Kolumbianer angeblich bereits ab – sein Ziel soll Europa sein.

Unter der Anzeige geht's weiter

Zuletzt vermeldete die ‚Gazzetta dello Sport‘, dass der treffsichere Offensivakteur auf einen Anruf von Lazio Rom wartet, mit denen bereits seit letztem Sommer Kontakt besteht. Die italienische Tageszeitung nennt darüber hinaus Celta Vigo, Feyenoord Rotterdam und Brighton & Hove Albion als mögliche Interessenten. In Europa ist Santos Borré kein Unbekannter. Von 2016 bis 2017 spielte der Rechtsfuß für den FC Villareal und sammelte 17 Einsätze in La Liga.

Weitere Infos

Kommentare