Endrick-Poker: Reals „Ass im Ärmel“

Mit Vinicius Junior und Rodrygo sicherte sich Real in den vergangenen Jahren zwei der größten brasilianischen Talente. Die beiden sollen allerdings nicht die letzten Youngster vom Zuckerhut sein, die den Weg ins Santiago Estadio Bernabéu gefunden haben.

Vinicius Junior (r.) und Carlo Ancelotti
Vinicius Junior (r.) und Carlo Ancelotti ©Maxppp

Im Profigeschäft werben Topklubs junge Talente immer früher ab – das ist schon lange gängige Praxis. Im Poker um Endrick von Palmeiras sind mit Real Madrid, dem FC Barcelona und Paris St. Germain drei internationale Schwergewichte vertreten.

Unter der Anzeige geht's weiter

Erst kürzlich trafen sich Barça-Verantwortliche in der katalanischen Hauptstadt mit den Beratern des 16-jährigen Supertalents. Dabei wurde das große Interesse bekräftigt und bereits über eine mögliche Ablöse verhandelt.

Reals Vorteil

Bei Real ist man aber ungeachtet der Avancen der Katalanen zuversichtlich, Endrick von einem Wechsel in die spanische Hauptstadt überzeugen können. Wie die ‚as‘ schreibt, hat Real ein „Ass im Ärmel“. Denn Endrick wird von der selben Agentur vertreten wie Vinicius Júnior (22). Dieser Umstand kann sich laut der spanischen Zeitung nur positiv auf die Verhandlungen auswirken.

Darüber hinaus habe Endrick auch einen guten Draht zu Rodrygo (21), mit dem er zuletzt einen Werbespot für den Sportartikelhersteller Nike gedreht hatte. Bis eine Entscheidung über Endricks Zukunft zu erwarten ist, wird aber noch einiges an Zeit in Land gehen. Erst kürzlich unterschrieb der Rechtsfuß seinen ersten Profivertrag in São Paulo inklusive Ausstiegsklausel über 32 Millionen Euro. Ein potenzieller Transfer ist darüber hinaus ohnehin erst möglich, wenn Endrick volljährig wird.

Weitere Infos

Kommentare