Medien: Bayern scoutet Türkei-Talent

von Martin Schmitz - Quelle: Sporx
1 min.
Semih Kilicsoy (r.) kuschelt mit seinem Kollegen @Maxppp

Während Max Eberl in diesem Sommer vor allem Erfahrung einkaufen will, behält der FC Bayern anscheinend trotzdem auch weiterhin junge, vielversprechende Talente im Blick. Der Rekordmeister soll ein türkisches Offensiv-Juwel beobachten, hinter dem halb Europa hinterher ist.

Erst jüngst rief Max Eberl, der neue Sportvorstand des FC Bayern München, eine neue Transferstrategie aus: fertige Spieler statt junger Talente, den Kader evolutionieren statt zu revolutionieren. Trotzdem vernachlässigt der Verein das Talente-Scouting anscheinend nicht. Ein besonderes Auge soll der Klub auf einen türkischen Nachwuchskicker richten.

Unter der Anzeige geht's weiter

Semih Kilicsoy ist ein vielversprechender Nachwuchsstürmer. Der 18-Jährige steht aktuell bei Besiktas unter Vertrag und hat in der abgelaufenen Saison den Durchbruch bei den Profis geschafft. In 35 Einsätzen für den Instanbul-Klub erzielte der Mittelstürmer zwölf Tore und bereitete drei weitere Treffer vor.

Lese-Tipp Bayern-Wunschspieler: Fünf Fakten über Michael Olise

Berater bestätigt Interesse

Gegenüber dem türkischen Sportportal ‚Sporx‘ bestätigte dessen Berater Murat Teber, dass der FC Bayern Interesse an seinem Schützling habe. Zudem seien auch andere europäische Topklubs sowie Bundesligakonkurrenten mit ihren Scouts auf der Tribüne vertreten: „Ich weiß, dass Klubs wie Bayern München, Manchester City, der FC Arsenal, Paris St. Germain, die AS Monaco, Bayer Leverkusen und der VfB Stuttgart Semih beobachten.“

Unter der Anzeige geht's weiter

Das Interesse aus der Bundesliga an Kilicsoy ist nicht neu. Bereits im Januar wurde bekannt, dass Borussia Dortmund das Sturmtalent beobachtet und auch Ligarivale Eintracht Frankfurt soll interessiert gewesen sein.

Unter der Anzeige geht's weiter

Nachrichten

Unter der Anzeige geht's weiter