„Verpiss dich“: Dárdai schmeißt Spieler raus

von Tobias Feldhoff - Quelle: Bild
1 min.
Pál Dárdai @Maxppp

Gestern ging Hertha mit 2:4 gegen Werder baden. Heute zieht Pál Dárdai mit deutlichen Worten erste personelle Konsequenzen im Abstiegskampf.

Kraft- und vor allem mutlos wirkte Hertha BSC bei der Niederlage gegen den SV Werder über mehr als 70 Minuten des Spiels. Erst gegen Ende, als die Bremer ein wenig die Konzentration verloren, bäumte sich das Team von Pál Dárdai noch einmal auf.

Unter der Anzeige geht's weiter

Mangelhafte Körpersprache will der Interimstrainer bei seinen Spielern ab sofort nicht mehr sehen. Beim heutigen Training der Reservisten musste der erste Quertreiber dran glauben. Laut einem Bericht der ‚Bild‘ zitierte Dárdai Mittelfeldspieler Ivan Sunjic zu sich und verwies ihn mit sehr deutlichen Worten des Platzes: „Was denkst du dir? Geh weg, tschüss, verpiss dich.”

Lese-Tipp Hertha an Heidenheims Sessa dran

Sunjic habe daraufhin den Platz verlassen und dabei lediglich den Mund verzogen. Schon gestern hatte der 26-jährige Kroate, der über weite Strecken der Saison noch gesetzt war, nicht im Kader gestanden.

FT-Meinung

„Die Probleme in den Köpfen sind größer als ich gedacht hatte“, sagte Dárdai gestern. Heute zieht er erste Konsequenzen, indem er die Zügel anzieht. Man darf gespannt sein, ob dies nach dem blutleeren Auftritt gegen Werder mehr als ein Strohfeuer sein wird.

Unter der Anzeige geht's weiter

Nachrichten

Unter der Anzeige geht's weiter