Gerücht: Bailey könnte der Sané-Nachfolger werden

Dass der FC Bayern im Sommer Leroy Sané verpflichten möchte, ist ein offenes Geheimnis. Dessen Nachfolger bei Manchester City könnte ausgerechnet aus der Bundesliga kommen.

Leon Bailey spielt bereits seine dritte Saison für Bayer 04
Leon Bailey spielt bereits seine dritte Saison für Bayer 04 ©Maxppp

Auf der Suche nach einem potenziellen Nachfolger für Leroy Sané hat Manchester City offenbar auch Leon Bailey von Bayer Leverkusen auf der Liste. Der 22-Jährige ist der ‚Daily Mail‘ zufolge ein Transferziel der Skyblues, die den Jamaikaner in der Vergangenheit regelmäßig beobachtet haben sollen.

Unter der Anzeige geht's weiter

Die Voraussetzung für einen Transfer: City müsste zuerst Sané in Richtung FC Bayern verkaufen. Bailey, der wie der deutsche Nationalspieler Linksfuß ist, werde als direkter Ersatz für den 24-Jährigen angesehen.

Zudem müsste Bayer dem Abgang von Bailey zustimmen. Umgerechnet rund 45 Millionen Euro könnten laut der englischen Tageszeitung fällig werden. Der Jamaikaner spielt seit Januar 2017 für die Werkself, hat unter Trainer Peter Bosz aktuell aber keinen Stammplatz. Dennoch traf er in dieser Saison bereits siebenmal. Baileys Vertrag läuft noch bis 2023.

FT-Meinung

inkling

Sollte ein passendes Angebot in Leverkusen eingehen, würde Bayer seinem Flügelspieler wohl keine Steine in den Weg legen. Bailey konnte schon länger nicht mehr an seine Topform aus vergangenen Jahren anknüpfen, die Werkself ist auf den Flügeln zudem gut besetzt. Fraglich ist jedoch, ob Bailey schon bereit für einen Klub der Größenordnung ManCity ist. Im Zweifelsfall wäre das aber nicht Bayers Problem.

Weitere Infos

Kommentare