Wolf: Nächste Station Türkei?

Andreas Wolf scheint einen neuen Verein gefunden zu haben. Laut hiesigen Medien ist der Innenverteidiger in der Türkei eingetroffen und befindet sich in Verhandlungen mit dem Mittelklasseklub Eskişehirspor.

Unter der Anzeige geht's weiter

Damit würde der Verlauf der Karriere des 29-Jährigen eine unerwartete Wendung nehmen. Wolf war lange Zeit ein großes Thema auf dem Transfermarkt. Der Innenverteidiger, der den 1. FC Nürnberg nach 14 gemeinsamen Jahren verlässt, soll beim 1. FC Köln, Eintracht Frankfurt, dem VfL Wolfsburg und Hertha BSC Berlin auf der Liste gestanden haben. Zudem sollen russische Vereine wie Zenit St. Petersburg und Rubin Kazan interessiert gewesen sein.



*Verwandte Themen:

Weitere Infos

Kommentare