Bellingham: Kurswechsel bei Real – BVB mit Rekordangebot?

von Niklas Scheifers - Quelle: Sport Bild | Bild
2 min.
Bellingham: Kurswechsel bei Real – BVB mit Rekordangebot? @Maxppp

Langsam aber sicher biegt auch der Poker um Jude Bellingham in die heiße Phase ein. Beim englischen Mittelfeldspieler will Borussia Dortmund nichts unversucht lassen.

Mit Stürmer Youssoufa Moukoko (18) ist die dringendste Personalie auf der Gehaltsliste von Borussia Dortmund abgearbeitet. Nun dürfte Mittelfeldstar Jude Bellingham verstärkt in den Fokus von Sportdirektor Sebastian Kehl rücken. Der Plan im Fall des hochbegabten Engländers: Frühzeitige Klärung, keine monatelange Hängepartie, kein Ultimatum. In Dortmund haben sie aus dem Fall Erling Haaland (22) gelernt.

Unter der Anzeige geht's weiter

Beim Norweger war die Marktlage im Übrigen ganz ähnlich. Nur die absolute europäische Klub-Elite kann sich Hoffnungen auf einen Bellingham-Transfer machen. Auch in diesem Poker wieder mit dabei: Real Madrid.

Lese-Tipp Rodryo zaubert Real zum Sieg | Zaniolo in der Klemme

Einem Bericht der ‚Sport Bild‘ zufolge war das Interesse der Königlichen zwischenzeitlich abgeflaut, inzwischen sei Real aber wieder „mittendrin“ im Poker. Der Grund: Das Mittelfeld-Traumduo Toni Kroos (33) und Luka Modric (37) werde aufgrund der jüngsten Darbietungen wieder „kritischer gesehen“ in Madrid.

Unter der Anzeige geht's weiter

15 Millionen im Jahr?

Einer von vielen Gründen für die Dortmunder, energisch um einen Bellingham-Verbleib über den Sommer hinaus zu kämpfen. Um die kleine Chance zu erhöhen, will sich der BVB finanziell strecken wie noch für keinen Spieler zuvor. Künftig könnte der 19-Jährige bei einer Verlängerung bis 2026 stolze 15 Millionen Euro für jedes weitere Jahr in schwarz-gelb kassieren, berichtet die ‚Bild‘. So viel hat beim Revierklub noch nie ein Spieler per annum verdient.

Unter der Anzeige geht's weiter
Unter der Anzeige geht's weiter

Nachrichten

Unter der Anzeige geht's weiter