Schmidt: Keine Verkäufe im Winter

Martin Schmidt ist Sportdirektor bei Mainz 05
Martin Schmidt ist Sportdirektor bei Mainz 05 ©Maxppp

Martin Schmidt hat zu seinem ersten Sommer als Sportdirektor beim FSV Mainz 05 Bilanz gezogen. „Wir wollten das Team zusammenhalten, verstärken, aber auch verkleinern. Das ist alles gelungen. Wir haben unsere Wunschspieler bekommen und uns im Rahmen unserer wirtschaftlichen Möglichkeiten bewegt. Ich glaube nicht, dass wir mit mehr Geld vieles anders gemacht hätten“, sagt der Schweizer im Gespräch mit der ‚Bild‘.

Unter der Anzeige geht's weiter

Abgänge wie Robin Quaison oder Dong-won Ji wurden durch günstige Neuzugänge wie Marcus Ingvartsen (25, ausgeliehen von Union Berlin) oder Jae-sung Lee (28, ablösefrei) ersetzt. Auch wegen des kleinen Transferüberschusses glaubt Schmidt nicht an einen Aderlass im Winter: „Wir müssen im Januar niemanden verkaufen und wollen die Mannschaft nicht zerpflücken. Ein Angebot, das uns zum Wackeln bringt, wird für viele Vereine wirtschaftlich auch nicht möglich sein. Und wenn, wissen diese, welche Hausnummern bei unseren interessanten Spielern aufzurufen sind.“

Weitere Infos

Kommentare