Werder-Klartext zu Barça-Ziel Backhaus – nächster Keeper im Visier

von Julian Jasch - Jan Klein Reesink - Quelle: DeichStube | kicker
1 min.
Mio Backhaus freut sich @Maxppp

Torwart-Juwel Mio Backhaus soll mit seinen Leistungen in den Niederlanden den FC Barcelona auf den Plan gerufen haben. Die Reaktion von Werder Bremen fällt deutlich aus.

Der SV Werder Bremen schiebt einem potenziellen Wechsel von Torhüter Mio Backhaus den Riegel vor. „Wir haben kein Interesse daran, ihn abzugeben“, stellt Lizenzbereichsleiter Clemens Fritz gegenüber der ‚DeichStube‘ überdeutlich klar.

Unter der Anzeige geht's weiter

Zur Erläuterung: ‚Sky‘ berichtete am Wochenende, dass der FC Barcelona die Fühler nach dem 20-jährigen Keeper ausgestreckt hat. Allerdings ist der aktuell beim FC Volendam auf Leihbasis untergebrachte Schlussmann fest an der Weser eingeplant. Konkrete Anfragen sind nach Informationen der ‚DeichStube‘ ohnehin noch nicht bei Werder eingetrudelt.

Lese-Tipp Kimmich-Poker: Flick hofft auf Schnäppchen-Transfer

Kolke im Visier

Derweil haben die Werder-Verantwortlichen einen weiteren Kandidaten für die Rolle des Ersatzkeepers ins Visier genommen. Laut dem ‚kicker‘ ist neben Philipp Kühn (31/VfL Osnabrück) auch Markus Kolke (33/Hansa Rostock) eine ernsthafte Option. „Wir wollen auf der Position etwas machen“, so Fritz gegenüber der ‚Bild‘, „und es sind noch zwei, drei Kandidaten im Rennen.“ Ersetzt werden muss schließlich Jiri Pavlenka (32), der Werder nach sieben Jahren verlässt.

Unter der Anzeige geht's weiter

Kolke spielt seit 2019 für die Hansa-Kogge und ist noch bis 2026 an den Verein gebunden. In dieser Saison kam der Schlussmann in 33 Zweitligaspielen zum Einsatz und hielt sechsmal den Kasten sauber. Für ihn müsste Bremen Ablöse zahlen, während Kühn ablösefrei auf den Markt kommt.

Unter der Anzeige geht's weiter

Nachrichten

Unter der Anzeige geht's weiter