Wolfsburg: Hat Weghorst sein letztes Spiel gemacht?

Auch Top-Torjäger Wout Weghorst konnte Wolfsburgs 0:0-Remis gegen Bayer Leverkusen am heutigen Sonntag nicht verhindern. War es gar das letzte Spiel des Niederländers im VfL-Trikot?

Wout Weghorst bejubelt ein Tor für die Wölfe
Wout Weghorst bejubelt ein Tor für die Wölfe ©Maxppp

Beim VfL Wolfsburg muss man sich womöglich mit einem Abgang von Wout Weghorst auseinandersetzen. Wie der niederländische ‚Telegraaf‘ berichtet, zeigt Tottenham Hotspur großes Interesse an einer Verpflichtung des 1,97 Meter großen Mittelstürmers.

Unter der Anzeige geht's weiter

Trainer José Mourinho plane, in Kürze Gespräche mit der Weghorst-Seite aufzunehmen. Bei den Londonern wäre der 28-Jährige als Backup für Harry Kane (27) vorgesehen. Dem ‚Telegraaf‘ zufolge stehen die Chancen auf einen Weghorst-Transfer gut, sein letztes Spiel für den VfL Wolfsburg könnte er schon am heutigen Sonntag gegen Bayer Leverkusen bestritt haben, so die Vermutung.

35 Millionen?

Weghorst besitzt noch einen Vertrag bis 2023. Die ‚Bild‘ berichtete zuletzt, Wolfsburg könnte bei einer Ablöse von 35 Millionen Euro aufwärts Gesprächsbereitschaft signalisieren. Die Wölfe hatten den Niederländer vor zwei Jahren von AZ Alkmaar geholt. Der Preis damals: 10,5 Millionen Euro.

Eines Tages in der Premier League zu spielen, wünscht sich Weghorst schon lange, davon träume er „seit meiner Kindheit“, ließ die Sturmkante einst verlauten. Tottenham Hotspur könnte ihm diesen Traum erfüllen.

Weitere Infos

Kommentare