Medizinchecks heute: Hertha vor Mittelfeld-Doppelschlag

von Niklas Scheifers - Quelle: Bild
1 min.
Andreas Bouchalakis 2324.jpg @Maxppp

Der Traum von Diego Demme ist ausgeträumt, doch die Verantwortlichen von Hertha BSC wissen sich zu behelfen. Zwei Verstärkungen für die Zentrale stehen kurz vor der Unterschrift.

Hertha BSC wird kurz vor dem Ende der Sommer-Transferperiode offenbar gleich zwei neue Mittelfeldspieler aus dem Ärmel schütteln. Bereits bekannt ist, dass der Schwede Bilal Hussein zum Bundesliga-Absteiger stoßen soll. Einem Bericht der ‚Bild‘ zufolge steht außerdem der Grieche Andreas Bouchalakis vor dem Transfer zur Alten Dame.

Unter der Anzeige geht's weiter

Der 36-fache Nationalspieler seines Landes wechselt ein Jahr vor Vertragsende vom griechischen Spitzenklub Olympiakos Piräus in die Bundeshauptstadt. Bouchalakis fühlt sich auf der Acht zuhause und soll dem Spiel der Alten Dame Struktur verleihen. Mit 30 Jahren und 226 Pflichtspiel-Einsätzen für Olympiakos bringt er reichlich Erfahrung mit, die der Hertha zweifellos gut zu Gesicht steht.

Lese-Tipp Prominentes Zweitliga-Trio buhlt um Wehen-Knipser Prtajin

Sieben Jahre jünger und deshalb noch deutlich entwicklungsfähiger ist Bilal Hussein von AIK Solna, der vor seiner ersten Aufgabe außerhalb Schwedens steht. Auch der zweifache Nationalspieler mit Wurzeln in Somalia kann die Acht, genauso aber auch die Sechs spielen. Vor allem technisch bringt Hussein alles mit, um den Berlinern weiterzuhelfen.

Unter der Anzeige geht's weiter

Auch Kenny auf dem Sprung

Laut ‚Bild‘ werden die beiden Neuankömmlinge noch am heutigen Mittwoch den obligatorischen Medizincheck absolvieren, dann steht einer Unterschrift nichts mehr im Weg. Im Gegenzug sollen Hertha noch die beiden Verteidiger Marc-Oliver Kempf (28) und Jonjoe Kenny (26) verlassen. Beide verhandeln der Boulevardzeitung zufolge mit dem FC Augsburg.

Unter der Anzeige geht's weiter

Nachrichten

Unter der Anzeige geht's weiter