Groß' Traumtor rettet die EM-Stimmung | Viermal Note 5 für das DFB-Team

von Die Redaktion
2 min.
Kai Havertz schließt ab @Maxppp

Die deutsche Nationalmannschaft hat ihr letztes Testspiel vor der Europameisterschaft im eigenen Land gewonnen. Gegen Griechenland stand in Mönchengladbach am Ende ein spätes 2:1. FT hat die Noten für die DFB-Stars.

Fahrig, langsam, uninspiriert und konteranfällig kam das DFB-Team im ersten Durchgang daher. Schon früh musste Manuel Neuer sein Team mit einer herausragenden Doppel-Parade gegen Christos Tzolis retten (6.), sah dann beim 0:1 durch Giorgos Masouras (33.) aber ganz schlecht aus. Deutschland kam erst kurz vor dem Pausenpfiff zu seinen ersten halbwegs gefährlichen Aktionen.

Unter der Anzeige geht's weiter

Im zweiten Durchgang blieb Griechenland zwar gefährlich, doch erhöhte das DFB-Team nun die Schlagzahl und kam durch Kai Havertz zum Ausgleich (56.). Benjamin Henrichs traf noch die Latte (83.), so richtig zwingend wurden die Angriffsbemühungen bis zum Ende aber nicht mehr, bis der Ball kurz vor Schluss zu Pascal Groß titschte, der Deutschland sehenswert doch noch zum späten Sieg schoss (89.).

Lese-Tipp Deutschland mit Traumstart in die EM | Fünfmal Note 1

Im EM-Auftaktspiel gegen Schottland in einer Woche bedarf es einer immensen Leistungssteigerung der deutschen Mannschaft, das Spiel muss deutlich schneller und präziser werden. Für die Stimmung vor Turnierstart und eine ruhigere Woche der Vorbereitung war Groß‘ später Siegtreffer aber elementar.

Unter der Anzeige geht's weiter

Torfolge

0:1 Masouras (33.): Musiala verliert im griechischen Pressing am eigenen Strafraum den Ball. Tzolis‘ Abschluss wird leicht abgefälscht, Neuer muss den Ball trotzdem festhalten, lässt ihn aber prallen und Masouras staubt ab.

1:1 Havertz (56.): Andrich spielt den Ball flach in den Strafraum zu Gündogan, der mit einem weichen Kontakt auf Sané weiterleitet, welcher wiederum in der Mitte Havertz findet. Der Stürmer dreht sich um die eigene Achse, ehe sein abgefälschter Abschluss im Netz zappelt.

Unter der Anzeige geht's weiter

2:1 Groß (89.): Havertz löffelt den Ball von rechts recht uninspiriert in den Strafraum. Rota klärt schlecht an die Strafraumkante, dort titscht das Leder zu Groß, der technisch höchst anspruchsvoll den Ball ins Netz befördert.

Die Noten für das DFB-Team

Die Noten gegen Griechenland

Eingewechselt:

46‘ David Raum (4) für Mittelstädt
46‘ Leroy Sané (3) für Wirtz
69‘ Benjamin Henrichs für Kimmich
69‘ Pascal Groß für Andrich
69‘ Nico Schlotterbeck für Rüdiger
69‘ Niclas Füllkrug für Gündogan

Unter der Anzeige geht's weiter

Nachrichten

Unter der Anzeige geht's weiter