Premier League-Klubs scharf auf Halstenberg

Mit RB Leipzig erlebte Marcel Halstenberg in den vergangenen Jahren einen steilen Aufstieg. Vorläufiger Höhepunkt für den Abwehrmann war sein Länderspieldebüt am Freitag. Wind bekommen haben davon auch Vereine von der Insel.

Leipzigs linke Abwehrseite ist fest in Halstenbergs Hand
Leipzigs linke Abwehrseite ist fest in Halstenbergs Hand ©Maxppp

Marcel Halstenberg hat sich offenbar einen Namen auf der Insel gemacht. Nach Informationen von ‚ESPN FC‘ beobachteten den Linksverteidiger mehrere Premier League-Klubs beim 0:0 der deutschen Nationalmannschaft gegen England am vergangenen Freitag.

Unter der Anzeige geht's weiter

Einer der Vereine, der Halstenberg bei dessen 90-minütigem Länderspieldebüt scoutete, sei der FC Everton gewesen. Die Toffees halten Ausschau nach einem neuen Mann für links hinten. Denn der gesetzte Leighton Baines, bald 33 Jahre alt, steuert auf den Herbst seiner Karriere zu.

Halstenberg ist seit über drei Jahren fester Bestandteil bei RB Leipzig. Für 3,5 Millionen Euro war der 26-Jährige damals vom FC St. Pauli gekommen. Sein Vertrag beim Vizemeister ist noch bis 2019 datiert.

FT-Meinung

detection

Evertons Chancen bei Halstenberg gehen wohl gegen Null. Auf Platz 15 liegend hat der Klub von der Merseyside lediglich finanzielle Argumente auf seiner Seite, Leipzig wird vermutlich auch in der kommenden Saison internationalen Fußball bieten können. Sollten attraktivere Vereine anklopfen, könnten die Lage anders aussehen. Auch Manchester United hält bekanntlich die Augen nach einem Linksverteidiger offen.

Weitere Infos

Kommentare