Seifert erklärt DFL-Abschied

DFL-Chef Christian Seifert
DFL-Chef Christian Seifert ©Maxppp

Christian Seifert wird die Deutsche Fußball-Liga mit dem Ablauf seines Vertrags 2022 verlassen. „In zwei Jahren möchte ich ein neues berufliches Kapitel aufschlagen“, so die persönliche Begründung des 51-Jährigen, „bis dahin werde ich mich in meinen DFL-Funktionen auf die aktuellen und kommenden Herausforderungen selbstverständlich weiter mit größter Ambition und vollem Einsatz fokussieren.“

Unter der Anzeige geht's weiter

Seifert steht seit 2005 an der Spitze der DFL. „Dies sind anspruchsvolle Zeiten, die danach verlangen, Klarheit und Verlässlichkeit zu schaffen. Das gilt für die DFL als Ganzes und auch für meine beruflichen Ambitionen. Deshalb habe ich Herrn Peter Peters als Aufsichtsratsvorsitzenden darüber informiert, dass ich die DFL nach Ablauf meines Vertrages im Juni 2022 verlassen werde“, so der Geschäftsführer.

Weitere Infos

Kommentare