Christensen zu teuer für Dortmund?

Andreas Christensens (l.) Vertrag läuft im Sommer aus
Andreas Christensens (l.) Vertrag läuft im Sommer aus ©Maxppp

Borussia Dortmund ist offenbar von einer Verpflichtung von Andreas Christensen abgerückt. Wie ‚Bild‘-Reporter Christian Falk berichtet, ist der BVB aus dem Rennen um den 25-jährigen Innenverteidiger ausgestiegen, da die geforderten 14,4 Millionen Euro Jahresgehalt zu hoch seien.

Unter der Anzeige geht's weiter

Christensens Vertrag beim FC Chelsea läuft aus, eine Verlängerung ist nicht in Sicht. Zuletzt hatte Transferexperte Fabrizio Romano berichtet, dass der FC Bayern und der FC Barcelona derzeit die besten Karten haben, den Dänen zu verpflichten. Zwischen 2015 und 2017 spielte Christensen schon einmal in der Bundesliga, damals leihweise bei Borussia Mönchengladbach.

Weitere Infos

Kommentare