FC Bayern: Konkrete Gespräche mit nächstem Frankreich-Talent

Mit Tanguy Kouassi konnte sich der FC Bayern jüngst eines der größten französischen Talente sichern. Offenbar soll bald ein zweiter Youngster aus der Ligue 1 nach München wechseln.

Melvin Bard (r.) im Einsatz für OL
Melvin Bard (r.) im Einsatz für OL ©Maxppp

Der FC Bayern buhlt offenbar um die Dienste von Melvin Bard. Wie die L’Équipe berichtet, führen die Münchner das Rennen um den 19-jährigen Linksverteidiger von Olympique Lyon an. Aufmerksam geworden sei der Deutsche Meister auf das Talent wegen dessen starker Auftritte in der UEFA Youth League.

Unter der Anzeige geht's weiter

Bayern habe Bard nun ein „mittelfristiges“ Konzept vorgelegt, so die ‚L'Équipe‘ weiter. Dies sehe vor, dass der französische U20-Nationalspieler zunächst einmal in der zweiten Mannschaft zum Einsatz kommt und sich dann peu à peu für das Starensemble von Hansi Flick empfiehlt.

Klar ist: Bard würde Lyon gerne verlassen. Grund ist die schlechte Aussicht auf regelmäßige Einsatzzeiten bei den Profis. Zwar feierte der Abwehrspieler im Dezember 2019 sein Debüt in der Ligue 1, saß seitdem aber nur ein weiteres Mal bei einem Punktspiel auf der Bank. Ansonsten musste er mit den Nachwuchsteams vorliebnehmen.

FT-Meinung

burning

Beim FC Bayern bastelt man momentan vor allem daran, den Kader in der Breite zu verstärken. Bard wäre ein Spieler, der irgendwann eine Alternative zu Alphonso Davies darstellen könnte. Sollte der nach innen gerückte David Alaba in diesem Sommer den Hut nehmen, wäre der Bedarf auf der Linksverteidiger-Position noch größer.

Weitere Infos

Kommentare