DFB-Team souverän gegen Island | Dreimal Note 1

Die deutsche Nationalmannschaft ist am Donnerstagabend mit einem Sieg in die Qualifikation für die WM 2022 gestartet. Gegen Island stand in Duisburg am Ende ein 3:0.

Das DFB-Team beim Torjubel
Das DFB-Team beim Torjubel ©Maxppp

Der deutschen Elf merkte man vom Start weg an, dass sie nach dem 0:6 gegen Spanien Einiges richtigstellen wollte. Und so gelang auch gleich der Traumstart mit hervorragend herausgespielten Treffern durch Goretzka und Havertz. Bis zum Pausenpfiff blieb das DFB-Team auf dem Gaspedal und zeigte weiterhin ansehnliche Aktionen und hohe Variabilität.

Unter der Anzeige geht's weiter

Im zweiten Durchgang schien sich Island gerade ins Spiel zurückzukämpfen, da machte Gündogan den Deckel auf die Partie, die Deutschland im Anschluss souverän runterspielte. In der 78. Minute kam Jamal Musiala (18) zu seinem Länderspiel-Debüt, durch das der auch für England spielberechtigte Rechtsfuß nun endgültig für den DFB festgespielt ist.

Torfolge

1:0 Goretzka (3.): Eine Bayern-Kombination bringt die frühe Führung: Kimmich chippt den Ball in den Rücken der Abwehr, Gnabry legt frei vor dem Tor nochmal zurück und Goretzka verwandelt trocken per Direktabnahme mit links.

2:0 Sané (7.): Nächster Traum-Spielzug: Kimmich mit einem perfekten Steilpass in den Lauf von Sané, der von links zurücklegt und damit Havertz findet. Analog zu Goretzka verwandelt auch der England-Legionär direkt mit links.

3:0 Gündogan (56.): ManCitys Torschütze vom Dienst trifft auch für Deutschland. Rund 20 Meter vor dem Tor lässt Gündogan seinen Gegenspieler stehen und trifft per strammen Rechtschuss aus der Distanz.

Die Noten für das DFB-Team

Eingewechselt:

71‘ Neuhaus für Goretzka

78‘ Musiala für Havertz

78‘ Werner für Sané

86‘ Younes für Gnabry

Weitere Infos

Kommentare