Der DFB-Kader: Löw nominiert U21-Europameister

Nach dem erfolgreichen Confed Cup kehren zahlreiche Stammkräfte in den Kreis der Nationalmannschaft zurück. Joachim Löw hat die Qual der Wahl und beruft einen U21-Europameister.

Einige Leistungsträger des Confed Cups sind noch immer dabeo
Einige Leistungsträger des Confed Cups sind noch immer dabeo ©Maxppp

Mit den WM-Qualfikationsspielen in Tschechien (1. September) und gegen Norwegen (4. September) startet die deutsche Nationalmannschaft in die WM-Saison 2017/18. Bundestrainer Joachim Löw holt nach dem Sieg beim Confed Cup einige Weltmeister zurück ins Team. Kapitän Manuel Neuer fehlt dagegen nach seiner Fußverletzung im Aufgebot.

Unter der Anzeige geht's weiter

Mit von der Partie ist hingegen Serge Gnabry, der noch im Sommer mit der U21 den EM-Titel gewonnen hatte.

Der Kader

Tor: Marc-André ter Stegen (FC Barcelona), Bernd Leno (Bayer Leverkusen), Kevin Trapp (Paris St. Germain)

Abwehr: Joshua Kimmich, Niklas Süle, Mats Hummels (alle FC Bayern), Benjamin Henrichs (Bayer Leverkusen), Antonio Rüdiger (FC Chelsea), Matthias Ginter (Borussia Mönchengladbach), Jonas Hector (1. FC Köln)

Mittelfeld/Angriff: Sami Khedira (Juventus Turin), Emre Can (FC Liverpool), Leon Goretzka (Schalke 04), Toni Kroos (Real Madrid), Sebastian Rudy, Thomas Müller (beide FC Bayern), Mesut Özil (FC Arsenal), Julian Draxler (Paris St. Germain), Amin Younes (Ajax Amsterdam), Lars Stindl (Borussia Mönchengladbach), Serge Gnabry (TSG Hoffenheim), Julian Brandt (Bayer Leverkusen), Timo Werner (RB Leipzig), Mario Gómez (VfL Wolfsburg)

Weitere Infos

Kommentare