Bundesliga-Neustart: DFL plant drastische Maßnahmen

Die Deutsche Fußball Liga arbeitet weiterhin daran, dass in naher Zukunft der Trainings- und Spielbetrieb fortgesetzt werden kann. Helfen sollen dabei regelmäßig durchgeführte Schnelltests. Zusätzlich sollen die Quarantäne-Bestimmungen gelockert werden.

Die DFL hofft auf eine Fortsetzung der Bundesliga ab dem Mai
Die DFL hofft auf eine Fortsetzung der Bundesliga ab dem Mai ©Maxppp

Vor zwei Tagen gab die DFL bekannt, dass medizinische Experten der deutschen Nationalmannschaft und Vereinsärzte der deutschen Profiklubs an einem Leitfaden zur Prävention und Hygiene arbeiten, um ab dem 5. April eine Fortsetzung des Trainingsbetriebs gewährleisten zu können.

Unter der Anzeige geht's weiter

Nach ‚MDR‘-Informationen haben sich mittlerweile erste Maßnahmen herauskristallisiert. Laut ‚Sport im Osten‘ werden die Bundesligisten künftig alle drei Tage Corona-Tests bei den Profis durchführen. Sollte ein Spieler positiv auf das Virus getestet werden, wird lediglich der betroffene Akteur in Quarantäne geschickt, anstatt die gesamte Mannschaft.

13 gesunde Feldspieler reichen

Sollten gleich mehrere Profis betroffen sein, hat die DFL ebenfalls einen Plan in der Hinterhand. Vereine der ersten und zweiten Bundesliga müssen demnach ab einem Kader von 13 gesunden Feldspielern und zwei Torhütern antreten. Können Vereine die Vorgabe nicht erfüllen, wird die entsprechende Partie für den Gegner gewertet.

Die drastischen Maßnahmen sollen dabei helfen, den Spielbetrieb wie geplant ab Mai wieder fortsetzen zu können, um einen kompletten Abbruch der Saison zu verhindern. Die belgische Jupiler Pro League hat sich bereits für diesen Schritt im Sinne der Gesundheit entschieden.

Weitere Infos

Kommentare