Neuer Gehälterstreit bei Barça

Marc-André ter Stegen im Training beim FC Barcelona
Marc-André ter Stegen im Training beim FC Barcelona ©Maxppp

Beim FC Barcelona ist ein neuer Streit um einen Gehaltsverzicht der Profi-Mannschaft entbrannt. Einem Bericht von ‚Radio Catalunya‘ zufolge sollen die Spieler auf 30 Prozent ihres Gehalts verzichten, um den von der Corona-Pandemie schwer getroffenen Verein zu unterstützen.

Unter der Anzeige geht's weiter

Ein Großteil der Mannschaft will sich die Kürzung allerdings nicht aufdrücken lassen und hat laut ‚as‘ eine Erklärung gegen die Maßnahme des Vereins aufgesetzt. Nur drei Akteure sollen nicht bereit sein, diese zu unterschreiben: Innenverteidiger Clément Lenglet, Ballverteiler Frenkie de Jong sowie Stammkeeper Marc-André ter Stegen.

Weitere Infos

Kommentare