Hitz im BVB-Tor – Terzic begründet

Marwin Hitz duelliert sich beim BVB mit Roman Bürki
Marwin Hitz duelliert sich beim BVB mit Roman Bürki ©Maxppp

Die Wachablösung im Tor von Borussia Dortmund scheint perfekt. Marwin Hitz (33) erhält im heutigen Heimspiel gegen Arminia Bielefeld (15:30 Uhr) den Vorzug vor seinem Schweizer Landsmann Roman Bürki (30).

Unter der Anzeige geht's weiter

Bürki fiel zuletzt verletzt aus, ist nun aber wieder fit. Hitz konnte Trainer Edin Terzic offenkundig überzeugen und bleibt nun zwischen den Pfosten. Erst kürzlich hatte der ehemaligen Augsburger seinen auslaufenden Vertrag bis 2023 verlängert.

UPDATE (15:00 Uhr): Trainer Edin Terzic bei ‚Sky‘: „Ich werde mich nicht festlegen. Wir wollen eine Leistungskultur schaffen. Marwin ist gut im Rhythmus. Wir werden uns das immer offen halten. Beide wissen, woran sie sind.“

Weitere Infos

Kommentare