Medien: Hitz bleibt die Nummer eins beim BVB

Aufgrund einer Schulterverletzung von Roman Bürki rückte Marwin Hitz ins Tor von Borussia Dortmund. Nun scheint es, als würde er dieses so schnell nicht mehr verlassen.

Marwin Hitz duelliert sich beim BVB mit Roman Bürki
Marwin Hitz duelliert sich beim BVB mit Roman Bürki ©Maxppp

Marwin Hitz hat Roman Bürki offenbar als Nummer eins im Tor von Borussia Dortmund abgelöst. Laut ‚Sport1‘ wird der 33-Jährige auch beim heutigen Bundesliga-Duell mit Arminia Bielefeld (Anstoß 15:30 Uhr) auf dem Feld stehen.

Unter der Anzeige geht's weiter

Hitz war Ende Januar ins Tor des BVB gerückt, nachdem sich Bürki an der Schulter verletzt hatte. Mittlerweile ist die Blessur wieder auskuriert. Seit Dienstag absolviert der eigentliche Stammtorhüter der Schwarz-Gelben wieder das volle Mannschaftstraining.

Dennoch und trotz einiger Unsicherheiten in den vergangenen Wochen hat sich Trainer Edin Terzic nun offenbar für Hitz entschieden. Dass die BVB-Verantwortlichen eine hohe Meinung vom 33-Jährigen haben, zeigt auch die Tatsache, dass dessen auslaufender Vertrag jüngst bis 2023 verlängert wurde.

Weitere Infos

Kommentare