Schreuder übernimmt Ajax

Alfred Schreuder kehrt an alte Wirkungsstätte zurück. Wie Ajax Amsterdam offiziell bestätigt, tritt der Übungsleiter das Erbe von Erik ten Hag an, den es zu Manchester United zieht.

Alfred Schreuder an der Seitenlinie beim FC Brügge
Alfred Schreuder an der Seitenlinie beim FC Brügge ©Maxppp

Eineinhalb Jahre assistierte Alfred Schreuder Cheftrainer Erik ten Hag bei Ajax Amsterdam. Ab der kommenden Saison tritt der Niederländer in die Fußstapfen seines früheren Chefs und kehrt in die Grachtenstadt zurück.

Unter der Anzeige geht's weiter

Wie Ajax offiziell bestätigt, wechselt Schreuder vom FC Brügge nach Amsterdam. In der niederländischen Metropole erhält der Übungsleiter einen Zweijahresvertrag. Dem Vernehmen nach beinhaltet das Arbeitspapier die Option auf eine weitere Spielzeit.

Schreuder euphorisch

„Cheftrainer bei Ajax zu werden, ist für mich eine Ehre und eine tolle Chance, die ich mit beiden Händen ergreife“, freut sich Schreuder, „ich kehre auch sehr gerne zurück, denn in den eineinhalb Jahren, die ich bei Ajax gearbeitet habe, hatte ich eine tolle Zeit.“

Geschäftsführer Edwin van der Sar sagt: „Alfred ist uns als taktisch starker Trainer mit gutem und vielseitigem Spiel bekannt. In den vergangenen Jahren sammelte er Erfahrungen als Chef- und Co-Trainer bei Spitzenklubs in verschiedenen Ländern und Wettbewerben.“

Erst Anfang dieses Jahres hatte Schreuder in Brügge übernommen, kann den Klub aber dank einer Ausstiegsklausel verlassen. Die Ablöse wird auf 1,5 Millionen Euro taxiert.

Weitere Infos

Kommentare