Hertha-Trio soll verkauft werden – bleibt Boateng doch?

Bei Hertha BSC sollen auch im kommenden Sommer wieder einige Steine umgedreht werden. Mehrere namhafte Spieler könnten gehen, ein anderer überraschend bleiben.

Kevin-Prince Boateng gibt den Takt vor bei der Hertha
Kevin-Prince Boateng gibt den Takt vor bei der Hertha ©Maxppp

Der Dauerumbruch bei Hertha BSC wird im Sommer in die nächste Runde gehen. Sportgeschäftsführer Fredi Bobic will auch vor verdienten Namen nicht Halt machen und mit Verkäufen fleißig Geld generieren. Für ein Trio könnte deshalb nach der Saison Schluss in Berlin sein.

Unter der Anzeige geht's weiter

Einem Bericht der ‚Sport Bild‘ zufolge stehen Linksverteidiger Marvin Plattenhardt (30), Mittelfeldspieler und Rekordneuzugang Lucas Tousart (24) sowie Dauerbrenner Vladimir Darida (31) auf der Verkaufsliste. Alle drei befinden sich aktuell im Aufwind – das will Bobic nutzen und Ablösen generieren. Plattenhardt und Darida haben Verträge bis 2023, Tousart bis 2025.

Kehrtwende bei Boateng?

Eine neue Situation hat sich überdies bei Kevin-Prince Boateng ergeben. Auch wenn der Körper nicht mehr viel mehr als eine Stunde Spielzeit zulässt, zählt der 35-Jährige unter Trainer Felix Magath zu den wichtigsten Berliner Akteuren auf und neben dem Platz, geht als Wortführer und Antreiber voran.

Viele glaubten, dass Boateng aufgrund der körperlichen Probleme seine Karriere im Sommer beendet. Nun allerdings besteht nach Informationen der ‚Sport Bild‘ die Chance, dass der gebürtige Berliner „doch noch ein Jahr dranhängen darf“. Mit Bobic hat Boateng jedenfalls einen entschiedenen Fürsprecher.

Weitere Infos

Kommentare