PSG klopft bei Perisic an

Ivan Perisic ist frischgebackener Triple-Sieger und dennoch auf Vereinssuche. Große Sorgen um seine Zukunft muss sich der Linksaußen aber nicht machen. Namhafte Klubs sind im Rennen.

Ivan Perisic beim Torjubel
Ivan Perisic beim Torjubel ©Maxppp

Zwölf Tage bleiben Ivan Perisic noch, um seine Zukunft zu klären. Der FC Bayern wollte die Ablöseforderung in Höhe von 15 Millionen Euro nach Ablauf der Leihe nicht bedienen. Stammklub Inter Mailand plant nicht mit dem Vizeweltmeister. Wohin geht die Reise nun?

Unter der Anzeige geht's weiter

Nach FT-Infos hat sich mit Paris St. Germain ein neuer Bewerber in den Poker eingeschaltet. Sportdirektor Leonardo erkundigte sich zuletzt persönlich nach der Möglichkeit einer Leihe. Die heißeste Spur führt aber weiterhin zu Manchester United. Die Gespräche mit dem englischen Rekordmeister laufen schon seit einigen Wochen.

Bundesliga keine Option

Wie FT erfuhr, ist am kolportierten Interesse aus der Bundesliga ist derweil nichts dran. Der ‚Corriere dello Sport‘ hatte RB Leipzig, Bayer Leverkusen und Hertha BSC als mögliche Abnehmer ins Spiel gebracht. Perisic selbst sieht seine Zukunft aber andernorts.

Viel Zeit bleibt nicht mehr, um den passenden neuen Arbeitgeber zu finden. Und Inter Mailand macht es den Bewerbern nicht ganz einfach, denn die Nerazzurri präferieren weiterhin einen Verkauf des 31-Jährigen.

Weitere Infos

Kommentare