Neuer Stürmer: Wolfsburg scoutet in Portugal

Beto (l.) behauptet den Ball
Beto (l.) behauptet den Ball ©Maxppp

Beim VfL Wolfsburg sichtet man für den Fall, dass Toptorjäger Wout Weghorst im Sommer weiterzieht, weiter den Stürmermarkt. Nach Informationen des ‚kicker‘ sind die Wölfe dabei auf Beto vom portugiesischen Klub Portimonense gestoßen. Verhandlungen oder Gespräche haben dem Fachmagazin zufolge jedoch nicht stattgefunden. Der 23-Jährige begeistert derzeit beim Tabellenneunten der Liga NOS mit zehn Treffern sowie drei Assist in 22 Ligaspielen.

Unter der Anzeige geht's weiter

Beto sei einer von mehreren Kandidaten beim Bundesligisten. Der 1,94 Meter große Sturmtank passt körperlich ins Anforderungsprofil des VfL, bringt aber anders als beispielsweise Weghorst oder Bartosz Bialek (19) eine höhere Geschwindigkeit auf dem Platz. In seinem bis 2023 laufenden Vertrag ist eine Ausstiegsklausel von 40 Millionen Euro verankert. Dazu steht der wuchtige Rechtsfuß auch in den Notizbüchern des FC Porto sowie Benfica und Sporting Lissabon.

Weitere Infos

Kommentare