Mit einem Verkauf von Milot Rashica (23) im Sommer könnte Werder Bremen in neue Dimensionen vorstoßen. Wie die ‚Bild‘ berichtet, erhoffen sich die Grün-Weißen eine Ablöse zwischen 40 und 50 Millionen Euro für den Flügelstürmer, der schon acht Saisontore aufzuweisen hat.

Für Rashica kommt dem Vernehmen nach nur ein Wechsel zu einem Champions League-Klub infrage. Aus der Bundesliga wurde zuletzt Schalke 04 Interesse nachgesagt. Die Königsblauen wären jedoch nicht in der Lage, eine solch hohe Ablöse aufzubringen.

Werder hofft unterdessen auch noch auf eine Verlängerung mit Rashica, dessen Vertrag an der Weser noch bis 2022 datiert ist. Bremen ist wohl bereit, eine Ausstiegsklausel zu verankern – an dieser Stelle besteht allerdings noch Verhandlungsbedarf.