Der FC Bayern München bekundet angeblich Interesse an Salih Özcan vom 1. FC Köln. Dies berichtet das türkische Nachrichtenportal ‚Haber10‘, das außerdem Besiktas als möglichen neuen Arbeitgeber für das Mittelfeld-Talent ins Spiel bringt. Ein Angebot über 1,3 Millionen stehe im Raum, heißt es weiter. Eine Summe, die die Kölner allerdings nicht ins Grübeln bringen dürfte.

Bis 2020 ist Özcan an die Kölner gebunden. In der vergangenen Saison schaffte das 19-jährige Eigengewächs den Durchbruch im Profibereich. 15 Einsätze für das Team von Peter Stöger standen am Ende auf seinem Konto, dabei gelangen ihm immerhin zwei Vorlagen.

WunschdenkenFT-Meinung: Eigentlich ist kaum vorstellbar, dass der FC sein größtes Talent ohne Not ziehen lässt. Bei Mitchell Weiser war die Drucksituation aufgrund der kurzen Vertragslaufzeit eine andere. Özcan soll sich nach Wunsch der Kölner in den kommenden Monaten stetig weiterentwickeln. Dann werden die lukrativen Angebote europäischer Topklubs automatisch eintrudeln.