Auch wenn Borussia Dortmund in der zurückliegenden Transferperiode überwiegend gestandene Profis verpflichtet hat, wollen die Schwarz-Gelben auch weiterhin namhafte Talente für sich gewinnen. Nicht nur Jadon Sancho hat bewiesen, welch gutes Pflaster Dortmund für Jungprofis ist.

Auf der Suche nach neuen Versprechen für die Zukunft ist die Borussia nun offenbar auf dem Stiefel fündig geworden. Bereits in der vergangenen Saison hat Sandro Tonali im Trikot von Brescia Calcio ordentlich auf sich aufmerksam gemacht. Wie ‚calciomercato.com‘ nun berichtet, wird der 19-Jährige von BVB-Scouts beharrlich unter die Lupe genommen.

Der langfristige Witsel-Nachfolger?

Daneben sollen Ajax Amsterdam, Manchester United sowie der FC Watford Tonali im Visier haben. Der junge Sechser wird aufgrund seiner Übersicht und Ballbehandlung in Italien schon als „neuer Pirlo“ geadelt. In der vergangenen Serie B-Spielzeit sammelte er respektable drei Tore und sieben Vorlagen. Dadurch weckte er vor allem bei den Topklubs der Serie A Begehrlichkeiten.

Klar ist: Mit seinen Anlagen wäre Tonali der logische Nachfolger von BVB-Chefdirigent Axel Witsel. Der 30-Jährige hat noch einige gute Jahre vor sich, befindet sich aber auch nicht mehr im Frühling der Karriere. Durchaus denkbar, dass sich die Dortmunder schon jetzt nach einer langfristigen Nachfolge-Lösung umsehen.