Seit Wochen versucht Christian Heidel, den umworbenen Sead Kolasinac von einer Vertragsverlängerung zu überzeugen. Doch der Manager des FC Schalke 04 ist in seinem Ansinnen offenbar gescheitert. Denn laut italienischen Medien steht Kolasinac unmittelbar vor der Unterschrift bei Juventus Turin.

Wie die ‚Tuttosport‘ in ihrer Printausgabe vom heutigen Donnerstag berichtet, wird der Bosnier in der kommenden Woche nach Turin reisen, um dort den Medizincheck zu absolvieren. Sollte Kolasinac diesen erfolgreich passieren, stünde einer Unterschrift beim italienischen Rekordmeister nichts im Wege, denn aufgrund seines auslaufenden Vertrags haben die Schalker bei einem Sommertransfer kein Mitspracherecht.

Erst vor einigen Tagen hatte Heidel eine lukrative Offerte des FC Chelsea abgelehnt. Der englische Tabellenführer wollte auf der Zielgeraden einen Wintertransfer forcieren. Angesichts der schweren Verletzung von Abdul Rahman Baba kam ein solches Szenario für S04 aber nicht in Frage – unabhängig von der gebotenen Summe.

FT-Meinung: Es ist schwierig einzuschätzen, ob sich die Meldung der ‚Tuttosport‘ in den kommenden Tagen bewahrheitet. Prinzipiell ist die Sportzeitung mit Sitz in Turin gut informiert, was Gerüchte rund um Juventus betrifft. Die Reaktion der Schalker auf diese Meldung steht zur Stunde noch aus.