João Mário steht bei Inter Mailand wohl auf dem Abstellgleis. Dem Portugiesen wurde klargemacht, dass er sich einen neuen Verein suchen soll. Die italienische Zeitung ‚Tuttosport‘ berichtet, dass der FC Schalke 04 Interesse am Mittelfeldspieler zeigt.

Die Verhandlungen sind demnach fortgeschritten, an einem Punkt hakt es allerdings noch: Schalke sei an einer einfachen Leihe für die anstehende Saison interessiert, Inter poche dagegen auf eine Leihgebühr und würde für den Anschluss gerne eine Kaufpflicht über 18 Millionen Euro aushandeln.

Wechsel nach Spanien ebenfalls möglich

In der Rückrunde der vergangenen Saison war der 25-Jährige an West Ham United ausgeliehen, konnte dort allerdings nicht nachhaltig auf sich aufmerksam machen. Bei der WM zeigte er für Portugal anständige Leistungen. Neben Schalke zeigt auch Betis Sevilla Interesse an einer Verpflichtung von João Mario. Bei den Nerazzurri hat der Portugiese sicherlich keine Zukunft mehr.

UnwahrscheinlichFT-Meinung: Schalke hat eigentlich keine allzu große Baustelle im offensiven beziehungsweise zentralen Mittelfeld, die eine kurzfristige Leihe zwingend notwendig machen. Die Kaufpflicht für einen Spieler, der im kommenden Jahr keine Stammplatzgarantie erhalten kann, ist wohl auch eher abschreckend. Der Sportdirektor von Betis hat hingegen schon öffentlich bestätigt, dass er ein großer Fan von João Mario ist. Ein Wechsel nach Spanien scheint momentan wahrscheinlicher.