Hertha BSC sichert sich die Dienste von Marius Wolf. Wie die Alte Dame offiziell verkündet, wird der rechte Mittelfeldspieler von Borussia Dortmund für ein Jahr ausgeliehen. Im Anschluss besteht eine Kaufoption.

Wir haben immer betont, dass wir den Markt beobachten und noch aktiv werden, sollte sich eine gute und sinnvolle Option ergeben. Mit Marius Wolf bekommen wir einen Spieler, der mit seiner nachgewiesenen Dynamik, Flexibilität und Mentalität unsere Möglichkeiten noch erhöhen wird“, sagt Hertha-Manager Michael Preetz.

Wolf freut sich auf seine neue Aufgabe in der Hauptstadt: „Für mich geht es in den ersten Tagen darum, die Mannschaft schnell kennenzulernen und ein Gefühl für alles zu entwickeln. Ich möchte der Mannschaft so schnell wie möglich helfen.“

Vor allem die Rechtsverteidiger-Position war nach Ansicht der Hertha-Verantwortlichen mit Lukas Klünter und Peter Pekarik noch nicht optimal besetzt. Nun stößt mit Wolf eine Allzweckwaffe für die rechte Außenbahn hinzu, die nicht nur defensiv einsetzbar ist, sondern auch Rechtsaußen Dodi Lukebakio entlasten kann. Damit dürften die Berliner ihre Personalplanungen abgeschlossen haben.