Nach dem Abgang von Álvaro Morata hat Real Madrid in Karim Benzema nur noch einen klassischen Mittelstürmer zur Verfügung. Schon bald soll Abhilfe aus der Bundesliga kommen. Dem spanischen Portal ‚Don Balón‘ zufolge wurde Timo Werner von RB Leipzig auf der königlichen Wunschliste bereits „rot markiert“.

Demnach hat es Deutschlands neuer Stürmer Nummer eins mittlerweile Real-Coach Zinédine Zidane als auch Präsident Florentino Pérez angetan. Insbesondere der Trainer soll begeistert von Werners Zug zum Tor sein. Zuletzt hatte der 21-Jährige selbst angegeben, eines Tages für einen „großen Klub“ spielen zu wollen. Real Madrid sei so einer. Die Gerüchte über einen Wechsel zum Champions League-Sieger ehren ihn, so Werner.

Allerdings schob er auch hinterher: „Bisher bin ich mit Leipzig sehr gut gefahren. Deshalb mache ich mir keine Gedanken, was in einem, zwei oder drei Jahren ist.“ Werner Vertrag ist noch bis 2020 datiert. Erst vor rund einem Jahr war er für zehn Millionen Euro vom VfB Stuttgart zu den Roten Bullen gekommen und steuerte auf Anhieb 21 Treffer zur Vizemeisterschaft bei.