Stefan Backs, Berater von Alexander Nübel, hat durchblicken lassen, dass sein Klient beim FC Bayern Aussicht auf regelmäßige Spielzeit besitzt. Zuletzt hatte ‚Sport1‘ von einer Vertragsklausel berichtet, die dem Schalker Schlussmann Einsatzzeit zusichert.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass ich mich zu Vertragsinhalten nicht äußern werde. Aber es dürfte jedem klar sein, dass Bayern München auch dazu ein schlüssiges Konzept vorgelegt hat, sonst hätte Alex nicht zugesagt“, wird Backs vom Sportinformationsdienst (SID) zitiert.

Streit vorprogrammiert?

Somit wird Nübel, anders als Sven Ulreich, die Nummer eins Manuel Neuer regelmäßig vertreten. Der Nationalkeeper machte zuletzt deutlich, dass er seinen Platz im Tor der Bayern nicht freiwillig hergeben wird: „Ich bin kein Statist, sondern Protagonist, möchte immer spielen.“

Die kolportierten 15 zugesicherten Einsätze bestätigt Backs zwar nicht. Zwischen den Zeilen ist aber zu lesen, dass es eine Vereinbarung dieser Art gibt. Platzhirsch Neuer dürfte davon nicht begeistert sein.