Trotz des letztendlich enttäuschenden Ausscheidens im Halbfinale: Ajax Amsterdam hat in der Champions League mächtig Eindruck hinterlassen. Das liegt vor allem am furiosen Offensivfußball, den die junge und hochtalentierte Mannschaft regelmäßig zeigte. Einer der Garanten dafür war Hakim Ziyech. Der Marokkaner wird für Ajax nicht zu halten sein.

Sportdirektor Marc Overmars würde Ziyech bei einem entsprechenden Angebot sogar schon im Sommer ziehen lassen: „Hakim geht, wenn sich ein guter Verein präsentiert“, verrät der ehemalige Oranje-Stürmer dem ‚Telegraaf‘.

Ajax wird „einem guten Transfer zustimmen“

Der Ajax-Status als Sprungbrett scheint auch bei der Verpflichtung eine Rolle gespielt zu haben: „Er steht wegen seinen großartigen Spielen in der Champions League im Spotlight, viel mehr als letztes Jahr. Wir haben Hakim bei seiner Ankunft versprochen, einem guten Transfer zuzustimmen.

Zu fünf Toren und vier Vorlagen in der Champions League (inklusive Qualifikation) kommen für Ziyech noch 16 Tore und 17 Vorlagen in der Eredivisie. Bayern München und Borussia Dortmund sind interessiert und zahlungskräftig, beide Vereine müssen Abgänge auf dem Flügel kompensieren.

Der Nationalspieler war im Sommer 2016 für elf Millionen Euro zu Ajax gekommen. Angesichts seines noch bis 2021 gültigen Vertrags würden die Amsterdamer sich einen vorzeitigen Verkauf wohl mit einer deutlich höheren Summe versüßen lassen.