Solskjaer will den Umbruch

Der anfängliche Zauber, den Ole Gunnar Solskjaer nach der Amtsübernahme von José Mourinho versprühte, ist längst verflogen. Die Champions League hat Manchester United deutlich verpasst und so will sich der englische Rekordmeister im Sommer neu aufstellen. Laut ‚Sun‘ hat Solskjaer die Klubbosse um einen radikalen Umbruch gebeten. Das halbe Team der Red Devils will der Norweger angeblich wegen Mentalitätsproblemen loswerden.

Wackelt der Pogba-Deal?

Das Old Trafford verlassen könnte auch Paul Pogba. Mit Real Madrid soll sich der Weltmeister schon vor einigen Wochen geeinigt haben. Bleibt die Ablöse. Der ‚Independent‘ nennt umgerechnet rund 170 Millionen Euro, die United für den Mittelfeldspieler fordert. Ein anderes Problem: Pogbas Berater Mino Raiola wurde bis einschließlich 8. August die Lizenz entzogen. An diesem Tag schließt auch das Transferfenster in England.

Königliche Streichliste

Um teure Transfers wie Pogba oder Eden Hazard zu realisieren, will Real Madrid die Kassen füllen. Die spanische ‚Marca‘ berichtet, dass 13 königliche Profis verkauft werden sollen. Keylor Navas, Gareth Bale, Dani Ceballos, Marcos Llorente, Jesús Vallejo und Sergio Reguilón spielen demnach ebenso eine untergeordnete Rolle in Zinedine Zidanes Planungen wie die derzeit verliehenen Theo Hernández, James Rodíguez, Martin Ödegaard, Mateo Kovacic, Óscar Rodríguez, Borja Mayoral und Raúl de Tomás. Zweifel gebe es zudem an Brahim Díaz, Isco, Mariano Díaz und Lucas Vázquez. Wer Real Madrid letztlich tatsächlich verlassen wird, bleibt abzuwarten.