Paul Pogba forciert seinen Abschied aus Manchester. Nach Informationen der ‚as‘ hat der französische Weltmeister die United-Verantwortlichen um eine Transfer-Freigabe gebeten. Wunschziel: Real Madrid. Mit den Königlichen habe sich Pogba bereits auf ein Netto-Gehalt von zwölf Millionen Euro jährlich geeinigt.

Der Mittelfeldspieler wolle eine schnelle Entscheidung herbeiführen, um einen erneuten zähen Wechselpoker zu verhindern. Pogbas Transfer von Juventus Turin nach Manchester im Jahr 2016 hatte sich über Wochen hingezogen. Bei den Red Devils sieht der 26-Jährige kaum Chancen auf große Titel, heißt es.

Größte Hürde bleibt die Ablöse. In der englischen Yellow Press wurden zuletzt Summen weit über 100 Millionen Euro gehandelt. Die ‚as‘ spekuliert: Gareth Bale könnte in einen Deal eingebunden werden. Zinedine Zidane plant künftig ohne den Waliser, Interesse aus Manchester gab es in der Vergangenheit immer mal wieder.