Die AS Monaco möchte Jean-Kévin Augustin loswerden. Wie FT erfahren hat, wollen die Monegassen die Leihe des Stürmers gerne noch in diesem Januar beenden. Der 22-Jährige war erst im Sommer ins Fürstentum gewechselt und das eigentlich für ein volles Jahr.

In der laufenden Saison ist Augustin bei der ASM aber nur selten gefragt. Zehnmal stand er bisher in der Liga auf dem Platz, davon nur zweimal von Beginn an. Ein Tor gelang ihm in der Ligue 1 nicht. Längst sind andere Klubs auf die schwierige Lage des Stürmers aufmerksam geworden. Nach FT-Informationen zeigen OGC Nizza, die AS St. Étienne, Stade Rennes und mehrere englische Zweitligisten Interesse am 22-Jährigen.

Stammverein Leipzig scheint einem vorzeitigen Wechsel von Augustin nicht im Weg stehen zu wollen. Voraussetzung ist, dass ein interessantes Angebot für den neunfachen französischen U21-Nationalspieler eingeht. Bisher ist das nicht passiert. Bis zum Deadline Day bleibt aber noch mehr als eine Woche Zeit.