Der FSV Mainz 05 scheint auf der Suche nach einer Verstärkung für die Offensive fündig geworden zu sein. Wie die griechische ‚Gazzetta‘ berichtet, stehen die Rheinhessen unmittelbar vor der Verpflichtung von Pablo de Blasis von Asteras Tripolis. Demzufolge haben sich die 05er mit dem griechischen Erstligisten auf eine Ablösesumme in Höhe von 2,5 Millionen Euro geeinigt. In Mainz soll der Argentinier einen Dreijahresvertrag unterschreiben.

Aufmerksam sind die Verantwortlichen des Bundesligisten insbesondere im Europa League-Qualifikationsspiel gegen Tripolis geworden, wo der 26-Jährige beim 3:1-Sieg seines Teams in Griechenland ein Tor erzielte und ein weiteres vorbereitete, gleichbedeutend mit dem Aus für den FSV. De Blasis wäre der gewünschte Ersatz für den zum Hamburger SV abgewanderten Nicolai Müller (4,5 Millionen Euro). Zudem soll Uffe Bech vom FC Nordsjaelland weiterhin ein Thema in der rheinland-pfälzischen Hauptstadt sein.