Der FC Barcelona soll an Francisco ‚Kiko‘ Femenía von Hércules Alicante interessiert sein. Wie die ‚Marca‘ berichtet, wollen die Katalanen vier Millionen Euro Ablöse für den 20-Jährigen bezahlen und zudem einen Spieler aus der zweiten Mannschaft an den Absteiger abgeben.

Alicante hat finanzielle Nöte, der Mittelfeldspieler würde gerne in der ersten Liga bleiben. „Vielleicht wäre ein Wechsel für beide Seiten das Beste“, überlegt Kiko. Der Juniorennationalspieler stammt aus der Hércules-Jugend, in der abgelaufenen Spielzeit kam er zu 34 Einsätzen in der Primera División.



Verwandte Themen:

- Topklubs stehen Schlange: Agüero verlässt Atlético - 24.05.2011

- Barça verpflichtet Linksverteidiger - 23.05.2011