Bayer Leverkusen muss vorerst ohne die Hilfe von Abwehrchef Ömer Toprak auskommen. Wie der Werksklub offiziell mitteilt, fällt der Innenverteidiger mit einem Kapsel-Bandriss im linken Sprunggelenk aus. Die Verletzung hatte sich Toprak beim gestrigen 1:1-Unentschieden gegen Werder Bremen zugezogen. Doppeltes Pech für den 27-Jährigen: In der Nachspielzeit vergab er per Elfmeter den Sieg für Bayer.

Damit fehlt Toprak im Rückspiel des Champions League-Achtelfinals gegen Atlético Madrid am kommenden Mittwoch (20:45 Uhr). Keeper Bernd Leno, der wegen eines Bruch des Nasenknorpels operiert wird, soll aber zur Verfügung stehen. Im Calderón will die Elf von Tayfun Korkut das Unmögliche möglich machen und den 2:4-Rückstand aus dem Hinspiel umbiegen.