Bruma knüpft seine Loyalität zu seinem Arbeitgeber RB Leipzig an die Einsatzzeiten, die er von Trainer Ralf Rangnick bekommt. „Meine Situation ist klar besser als im Oktober“, erklärt der Offensivspieler gegenüber dem ‚kicker‘, stellt aber klar: „Ich will in einer Mannschaft sein, in der ich spiele. Das ist das alles Entscheidende.

Nach einer Serie von sechs Bundesliga-Spielen ohne Einsatz äußerte Bruma im zurückliegenden Oktober Zweifel, ob er bei RB bleiben möchte. „Ich möchte spielen. Ich muss regelmäßiger zum Einsatz kommen als bisher“, forderte der 23-Jährige und kündigte an, dass man andernfalls „über einen Wechsel in der Winterpause reden“ muss. Mittlerweile setzt Rangnick wieder regelmäßiger auf den siebenfachen portugiesischen Nationalspieler.