Mit seinen starken Leistungen bei der WM hat Australiens Jungstar Daniel Arzani auch in der Bundesliga für reichlich Aufsehen gesorgt. Nach Informationen der ‚Sunday Times‘ interessieren sich für den Youngster von Melbourne City mittlerweile Bayer Leverkusen, Fortuna Düsseldorf und Mainz 05.

Konkurrenz bekommt das deutsche Trio allerdings durch Juventus Turin und Manchester City. Zwar konnte Arzani für die Aussies noch keine Scorerpunkte sammeln, der 19-Jährige wusste mit seiner unbekümmerten, quirligen Spielweise aber sehr zu gefallen. Er könnte Melbourne rund 1,5 Millionen Euro einbringen.