Nachdem die Eintracht vor wenigen Tagen noch selbst den bevorstehenden Transfer von Bas Dost ankündigte, ist der Wechsel ins Stocken geraten. Der portugiesischen Sportzeitung ‚Record‘ zufolge hat die SGE Dosts Noch-Arbeitgeber Sporting Lissabon eine Frist bis Freitag gesetzt. Bis dahin soll der Dost-Transfer in trockenen Tüchern sein oder er wird platzen.

Für den ehemaligen Wolfsburger würden rund zehn Millionen Euro Ablöse fällig, das ist soweit klar. Auf Seiten der Portugiesen herrscht allerdings Unklarheit darüber, wer den Transfer blockiert. Sporting beschuldigt Dosts Agenten, der sich angeblich erhofft, am Deal mehr zu verdienen. Von der Beraterseite heißt es, die Eintracht habe sich bislang nicht mit Dost auf ein Gehalt geeinigt. Derzeit verdient der Ex-Wolfsburger 5,8 Millionen Euro Jahresgehalt und will keine großen Abstriche machen.