Hee-chan Hwang von RB Salzburg könnte es in die Premier League ziehen. Wie der ‚Telegraph‘ berichtet, beobachtete Kevin Thelwell, der Sportdirektor der Wolverhampton Wanderers, den Südkoreaner beim Champions League-Spiel gegen den FC Liverpool (0:2). Auch andere Vertreter der Wolves sollen Hwang im Laufe dieser Saison bereits mehrfach beobachtet haben. Möglich sei ein Wintertransfer samt anschließender halbjähriger Leihe zurück nach Salzburg.

Hwang war nach einem schwachen Leihjahr beim Hamburger SV im Sommer zu RB zurückgekehrt. Dort überzeugt er mit bisher neun Toren und 14 Vorlagen in 22 Pflichtspielen. „Hee-Chan ist ein Spieler mit sehr viel Potenzial. Seine enormen Fähigkeiten zeigt er aktuell auch in der Champions League, und kann damit jedem Verteidiger der Welt Probleme bereiten“, sagte Salzburg-Sportdirektor Christoph Freund zuletzt gegenüber FT. Steine in den Weg legen würde RB dem Angreifer aber wohl nicht.