Hannover 96 könnte im Sommer ein immens wichtiger Baustein in der Abwehrreihe wegbrechen. Nach Informationen der ‚Bild‘ hat sich Salif Sané der Berateragentur ROGON angeschlossen. Diese betreut unter anderem Julian Draxler, Roberto Firmino und Marcel Schmelzer. „Die Zeichen stehen auf Trennung“ im Sommer, so das Boulevardblatt. Angeblich hofft Sané auf eine Verdopplung seines Gehalts auf mindestens vier Millionen Euro jährlich.

Für festgeschriebene acht Millionen Euro kann der Innenverteidiger aus seinem bis 2020 datierten Vertrag herausgekauft werden. Vereine aus England und China müssten zehn Millionen zahlen. Hannover versuchte bislang vergeblich, den Kontrakt mit Sané zu verlängern und die Ausstiegsklausel zu streichen. Bereits in der vergangenen Wechselperiode zeigten Bundesligisten wie der VfL Wolfsburg und der 1. FC Köln Interesse am 27-jährigen Senegalesen.