Marcel Sobottka hat im Trainingslager des FC Schalke 04 in Doha offenbar eine starken Eindruck hinterlassen. „Er ist zu gut, um ihn zu verleihen und nah dran, den Sprung zu den Profis zu schaffen“, verrät S04-Manager Horst Heldt gegenüber ‚Sky Sport News HD‘.

Der gebürtige Gelsenkirchener schloss sich 2000 im Alter von sechs Jahren den ‚Knappen‘ an. Mit Ausnahmen zweier Stippvisiten bei der SG Wattenscheid (2010/11) und Rot-Weiß Oberhausen (2011/12) durchlief der defensive Mittelfeldspieler, der auch in der Innenverteidigung zum Einsatz kommen kann, alle Schalker Jugendmannschaften. In der laufenden Saison nominierte S04-Trainer Roberto Di Matteo den 20-Jährigen neunmal für den Profikader, wechselte ihn aber nie ein.