Hertha BSC wollte im Frühjahr offenbar André Villas-Boas als neuen Cheftrainer verpflichten. Das berichtet der ‚kicker‘. Demnach befand sich Sportdirektor Michael Preetz in Verhandlungen mit dem portugiesischen Übungsleiter, der heute die Auswahl von Olympique Marseille coacht.

Doch Villas-Boas ist nicht der einzige klangvolle Name, den die Hertha in der Vergangenheit in die Hauptstadt lotsen wollte: Vor einem knappen Jahr fragte man bei Erik ten Hag von Ajax Amsterdam an, handelte sich jedoch eine Absage ein. Zu Zeiten von Ex-Geschäftsführer Dieter Hoeneß (2001 bis 2009) war laut ‚kicker‘ sogar der damalige Arsenal-Trainer Arsène Wenger Wunschkandidat der Alten Dame.